14.01.2008 Alarmierung Falkensteiner Höhle

Gegen 15.50 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Göppingen über Funkmeldeempfänger die Malteser Höhlenrettung. Nach Rückruf auf der Leitstelle erhielten wir die genaue Information, dass seit 2,5 h  zwei Höhlengänger in der Falkensteiner Höhle überfällig sind.
Als Tourziel wurde der 1.Siphon genannt. Die Alarmierende, eine Angestellte von einem der Höhlengänger, hielt sich exakt an die Zeitvorgaben und alarmierte die Höhlenrettung.

Die Einsatzleitung der Malteser Höhlenrettung leitet sofort die ersten Maßnahmen ein:

  • Bitte um polizeiliche Abklärung ob PWK der zwei am Höhlenparkplatz steht
  • Alarmierung höhlennaher Retter
  • Weitere Telefonalarmierung eigner Kräfte
  • Vorinformation weiterer Kräfte

Während der Durchführung der Maßnahmen geht um 16.08 Uhr der Anruf der ILSt. Göppingen ein, dass sich die beiden Höhlengänger bei der Alarmierenden zurückgemeldet haben und alles in Ordnung sein.
Somit hatte sich nach 20 min. der Alarm in Wohlgefallen aufgelöst.