11.11.2002 Alarmierung Griechenland

Gegen 14 Uhr erreicht uns über die Kollegen der Höhlenrettung Südbayern die Information, dass auf Kreta (Griechenland) zwei Höhlentaucher seit 48 Stunden in einer Höhle festsitzen.

Ein offizielles Hilfeersuchen ist unterwegs, liegt in Deutschland jedoch noch nicht vor.  M. Leyk (Höhlenrettung Baden-Württemberg e.V.) wurde bereits informiert. Ob und wieviele Taucher von seiner Seite aus gestellt werden können ist noch unklar.

Von Seiten der Malteser Höhlenrettung steht ein Taucher in Bereitschaft.

Da ausreichend Kräfte vorort sind und die Enge der Höhle den Einsatz größerer Mannschaften unmöglich macht, wird die Bereitschaft noch am selben Tag aufgehoben.