Persönliche Ausrüstung:

 

Jeder Teilnehmer bringt für die Tour seine eigene Ausrüstung mit. In Ausnahmefällen kann es auch eine geliehene sein, aber dann ist es unabdingbar, daß sie vor der Tour schon einmal ausprobiert und eingestellt wurde (insbesondere Ein-Seil-Technik-Ausrüstung). Eine schlecht eingestellte oder unbekannte Ausrüstung hält nicht nur sehr auf, sondern ist auch ein großes Sicherheitsrisiko!

Jeder Teilnehmer sollte zusätzlich über Ersatz für sein Beleuchtungssystem (Batterien / Karbid / Wasser / Reparaturmaterial), Verpflegung und Notfallmaterial (Rettungsdecke, EH-Material, Ersatzlicht) verfügen.

Gruppenmaterial:

Dazu gehören Ausrüstung zum Schachteinbau (Seile, Karabiner, Laschen, Bandschlingen, Scheuerschutz),
Sicherungsseile für kleine Kletterpassagen, Transportbehälter (Schleifsäcke, Tonnen) und weiteres Notfallmaterial (Rettungsdecken, EH-Material, Nahrung, Rollen, Bloqueur, Reparaturmaterial). Oft ist es auch ratsam eine Kopie des Höhlenplans mitzunehmen

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.